direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Versuchsanlage zur extensiven Dachbegrünung als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme zur Flächenversieglung

Untersuchungen zu Dachbegrünungen wurden über viele Jahre vom Fachgebiet und werden immer noch von der Arbeitsgruppe durchgeführt. Auf dem Institutsgelände befindet sich eine Versuchsanlage mit 24 extensiv begrünten Parzellen à 2 m². Es handelt sich um Einschichtaufbauten ohne Drainageschicht mit einem Gefälle von 2 %. Die Drainage erfolgt am Kopf der Begrünung über einer Drainagematte. Sechs dieser Parzellen werden im Dauerversuch im Rahmen einer am Fachgebiet angesiedelten Promotion beprobt. Über einen Ablaufstutzen wird das Sickerwasser auf eine Kippwaage mit Probenehmer geführt. Zur Quantifizierung der Ablaufmengen sind Kippwaagen an einen elektronischen Datenlogger mit 3-minütiger Aufzeichnungsrate angeschlossen. Der Probenehmer erfaßt ca. 1,5-2 % des anfallenden Sickerwassers, so daß aus der gewonnenen Mischprobe qualitative Analysen durchgeführt werden können.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe