direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Regenwasseraufbereitung aus dem Regenkanal Berlin-Lankwitz

Im Rahmen von wissenschaftlichen Begleituntersuchungen wird im Forschungsprojekt Belß-/ Lüdeckestraße in Berlin-Lankwitz eine Regenwassernutzungsanlage für einen nachverdichteten Geschoßwohnungsbau der GSW (Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH) untersucht. Die pro Einwohner vorhandene Dachfläche als Auffangfläche für Regenwasser ist verhältnismäßig gering, daher wurde hier erstmals eine Nutzung des Regenwassers aus dem Straßenkanal realisiert. Zur Reinigung des Straßenablaufs wird ein bepflanzter Bodenfilter eingesetzt. In parallelen Untersuchungen an der Regenwassernutzungsanlage der Ufa-Fabrik in Berlin-Tempelhof wird sowohl die Dimensionierung als auch die Beschickung eines bepflanzten Bodenfilters für Regenwasser variiert. Die resultierende Reinigungsleistung soll die Vorgaben an die Betriebswasserqualität in Gebäuden einhalten, wie sie von der Senatsverwaltung für Bauen, Wohnen und Verkehr definiert wurden. Thematisiert werden insbesondere die ökologischen Auswirkungen der zunehmenden Flächenversiegelung auf die Oberflächengewässer.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe